Grundschule Rees
Grundschule Rees

Unsere Klassenfahrt nach Witten auf den Wartenberg (09/2014)

Reisetagebuch der 4c

Treffen an der Schule / Busfahrt

 

Am Dienstag um 8:45 Uhr haben wir uns an der Anne-Frank Bushaltestelle getroffen. Die Eltern und Kinder waren sehr aufgeregt. Der Busfahrer hatte die Koffer eingeladen. Bevor wir losgefahren sind, haben alle Eltern die Impfausweise bei Frau Haas abgegeben.

 

Als alle Kinder im Bus waren, haben Adelina und Susanna Handzeichen gemacht. Wir konnten nicht wie vereinbart um 9:00 Uhr losfahren, weil Soja zu spät kam. Wir sind dann um 9:15 Uhr losgefahren. Das Doofe war, dass Ramazan Durchfall hatte und nicht mit uns fahren konnte.

 

Im Bus haben Adelina, Susanna und Finn Kopfhörer gehört. Wir haben die Kopfhörer immer getauscht, das ging eine Weile so, doch plötzlich hatte der Bus gedreht und hat ein Schild umgefahren, weil der Busfahrer bemerkt hatte, dass die Brücke vor uns zu klein für den Bus war. Als er gedreht hat ist die Aufregung erloschen und wir haben wieder Mp3 Player gehört. Ein bisschen später haben wir noch gesungen. Um 11:30 Uhr sind wir dann angekommen.

(Adelina + Susanna)

Das Essen

 

Am ersten Tag auf dem Wartenberg waren wir sehr hungrig. Wir haben Kartoffeln, Fisch und Rotkohl gegessen. Getrunken haben wir Tee. Lizzy, Alicia, Lilien, Pauline und Katharina haben an einem Tisch gegessen. Delil, Timo, Nils, Frau Haas, Felix und Finn saßen an einem Tisch. Susanna, Adelina, Merle, Amalia, Hasret und Jill aßen an einem Tisch. David, Oliver, Simon, Angelo, Thomas und Tom saßen an einem Tisch.

 

Am zweiten Tag haben wir mittags Brot, Käse, Marmelade, Butter und Joghurt bekommen. Abends gab es als warmes Essen leckeren Nudelauflauf mit Salat.

 

Für den letzten Tag hatten sich die Herbergseltern ein besonderes Abendessen ausgedacht. Wir wollten zusammen grillen! Leider hat es dann am Abend geregnet, sodass wir die Pommes und die Würstchen drinnen essen mussten.

(Alicia + Lilien)

Die Wanderung

 

Am 16. September sind wir mit der ganzen Klasse Wandern gegangen. Wir sind zum Naherholungsgebiet Hohenstein gegangen. Die Klasse ist auf eine Burg gegangen. Dann haben wir Eis gekauft. Danach sind wir zu einem Spielplatz gegangen. Dann sind wir weitergegangen und haben Rehe und Wildschweine gesehen. Dann sind wir zurückgegangen.

 

Am Ende waren wir alle kaputt.

(Oliver + Angelo)

Wartenbergrally

 

Am 17.9.14 haben wir die Wartenbergrally gemacht.

 

Jedes Kind bekam einen kleinen Zettel, auf dem ein Tier geschrieben war. Diesen Zettel durfte man niemandem zeigen. Auf ein Kommando von Frau Haas mussten alle Kinder die jeweiligen Tiergeräusche nachmachen. So ergab sich, dass wir eine Hunde, eine Katzen-, eine Löwen- und eine Elefantengruppe hatten.

 

Bei der dritten Aufgabe mussten alle Kinder aus einer Gruppe Seil springen. Bei der nächsten Aufgabe mussten wir klettern. Als fünfte Aufgabe sollten wir die Namen der Herbergseltern herausfinden. Die sechste Aufgabe bestand darin, 20 gleichlange Stöcke sammeln. Als vorletzte Aufgabe suchten wir Fotoausschnitte auf dem ganzen Gelände. Wir mussten noch mit dem Basketball werfen und als letztes mussten wir ein Gedicht schreiben.

(David + Simon)

Wandern in den Bergen

 

Am 17.9.2014 sind wir wandern gegangen. Fast alle haben sich einen Wanderstock gesucht. Wir haben ganz viele Esskastanien gesehen. Nach einer Weile sahen wir einen Hochsitz. Viele Kinder sind auf den Hochsitz gegangen. In einer Pause haben wir Paulines Gummibärchen geteilt. Auf dem Rückweg haben wir ein kleines Kind ohne Unterhose auf einem Bobby Car gesehen.

(Lizzy + Pauline)

 Die freie Spielzeit (17.09.2014)

 

Das Luftkissen hatte nur zu bestimmten Zeiten auf. Und wenn das Luftkissen aufgeblasen war, wollten viele Kinder drauf . Es gab eine große Fußballwiese mit zwei Toren. Die Reifenschaukeln waren nur für sechs Leute. Viele Kinder gingen in den Wald und bauten eine Hütte. Es gab eine große Kletterburg. Die Tischtennisplatte war direkt am Kiosk.

 

Am Abend wenn es dunkel war, haben wir unsere Taschenlampen genommen und haben noch draußen gespielt.

(Finn + Felix)

Beim Schmieden

 

Wir sind angekommen. Dort war ein großes Feuer. Wir mussten Schutzkleidung anziehen, es waren Schutzhandschuhe, Schürze, Brille. Wir mussten uns die Sachen zum Schutz anziehen. Dort war ein Amboss und der Amboss hat ein Horn.

Danach hat Willi uns erklärt wie so eine Kette geht. Willi war der Schmied. Da hat Willi die Eisenstange erst ins Feuer gelegt und dann auf den Amboss. Nun hat er mit dem Hammer drauf geschlagen. Dort war ein Grill und auf dem Grill war Kohle. Aus der Eisenstange wurde ein Amulett. Wenn das Amulett fertig ist kann man es mit einer Bürste sauber machen. Und dann mit einem Band befestigt. Dann wird es zu einer Kette.

(Hasret + Jil)

Donnerstag

 

Als wir zur Schmiede gelaufen sind, haben wir auf dem Weg einen toten Hasen gesehen. Als wir ankamen, fanden wir es sehr schön. Am Amboss war es sehr warm wegen dem Feuer. Bevor wir schmieden durften, mussten wir eine Schutzbrille und Schutzhandschuhe anziehen.

 

Nachher wurde es sehr regnerisch. Danach durften wir uns einen Kakao kaufen. Als wir mit dem Bus zurück gefahren sind, saß ein betrunkener Mann im Bus.  Der betrunkene Mann hat zu uns gesagt, wir sollen unsere Klappe halten. Da hat ein junges Mädchen gesagt: „Du warst doch auch einmal ein Kind. oder?“

(Nils + Thomas)

Die Führung durch das Muttental

 

Bei der Muttental-Führung mussten wir einen Kohlewagen ziehen. Dann durften wir Kohle suchen und haspeln und haben uns wieder getroffen. Ein Kind durfte sich als Bergmann von früher verkleiden. Da haben wir kennengelernt, was ein Arschleder ist. Dann sind wir in den Stollen gegangen. Als erstes haben wir unsere Helme aufgezogen. Nachher haben wir noch Kohle mitgenommen. Nachher durften wir uns noch im Shop etwas holen. Dann sind wir gegangen.

(Timo + Delil)

Unsere Zimmer

 

Als wir am Dienstag am Wartenberg ankamen, haben wir erst einmal unsere Zimmer bezogen. Es gab zwei Mädchenzimmer und zwei Jungenzimmer. Das große Mädchenzimmer lag hinter dem Aufenthaltsraum und den Duschen. Darin schliefen Jil, Hasret, Soja, Merle, Amalia, Susanna und Adelina. Katharina hatte ihr Zimmer direkt neben den Mädchen. Alicia, Pauline, Lilien und Lizzy hatten ihr Zimmer in der oberen Etage. Die Jungen hatten auch ein Vierer- und ein Achterzimmer. Beide Räume lagen direkt am Aufenthaltsraum. Im Viererzimmer schliefen Felix, Finn, Nils und Timo. Im großen Zimmer waren Simon, David, Angelo, Thomas, Delil, Oliver und ich, Tom. Frau Haas hatte ein eigenes Zimmer im Vorraum.

 

In unserem Zimmer haben wir viel Blödsinn gemacht. Wir haben gespielt und uns Gruselgeschichten erzählt. Ich habe auch gelesen und viel gelacht. In unserem Zimmer konnte ich gut schlafen! Am letzten Tag haben wir unsere Koffer wieder eingepackt und unsere Zimmer aufgeräumt und gefegt.

(Tom + Soja)

Fotos der Klassenfahrt

01-08: H. Haas / 09: Adelina / 10: Tom

 

Infos zur Jugendherberge: Freizeitheim Wartenberg e. V.

 

 

 

 

 

 

Weitere Fotos:

Notizblock: © Rainer Sturm / pixelio.de

pixelio.de

Gemeinschaftsgrundschule der Stadt Rees

Greisstr. 15
46459 Rees 

 

Telefon: 02851 982243

Telefax: 02851 982244

eMail: info@grundschulerees.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Sekretariat

Frau A. Schomaker

Telefon: 02851 982243

Montag - Freitag

7.45 - 11.30 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeinschaftsgrundschule Rees