Grundschule Rees
Grundschule Rees

Das sind wir...

ALS WIR NOCH DIE 3C WAREN...

Das sind wir...

Von Bienen, Blumen und Störchen...

... wurde hier nicht berichtet, als die Kinder der Klasse 3c die Hebamme Frau Freia Müller zu Besuch hatten.

Seit ein paar Wochen schon haben die Schüler im Rahmen des Sachunterrichts die Liebe, Sexualität und das Kinderkriegen behandelt. Da war der Besuch von Frau Müller eine wunderbare Abrundung zum Thema Kinderkriegen, denn wer wenn nicht sie, die schon seit 23 Jahren in diesem schönen Beruf tätig ist, könnte den Kindern das Thema im besonderen Maße veranschaulichen.

Zu Beginn wurde gezeigt, was eine Hebamme so alles zu einem Besuch bei einer Schwangeren mitnehmen muss. Da gab es ein Stethoskop, eine Milchpumpe, ein Gerät zum Messen des Blutdrucks, ein Blutzuckermessgerät und andere spannende Dinge, die sich die Kinder anschauen konnten.

 

Besonders interessant fanden alle einen Apparat, mit dem man die Beckengröße messen kann, um festzustellen, ob das Kind auf normalem Weg zur Welt kommen kann, oder ein Kaiserschnitt geplant werden muss. Das musste natürlich sofort ausprobiert werden.

Auch die Alltagsschwierigkeiten einer Schwangeren wurden am praktischen Beispiel erläutert. Man(n) musste feststellen, dass das Schuhe an- und ausziehen mit dickem Babybauch schon eine Herausforderung sein kann. Dann setzten auch noch die Wehen ein und unsere Schwangere musste in den Kreißsaal. Vor allen Klassenkameraden und einer gerade ernannten Hebamme kam dann das gemeinsame Kind zur Welt.
Nach der „Geburt“ konnten die Schüler noch Fragen stellen, zum Beispiel wie viel ein Baby isst,  wie lange es schläft, ob es Wassergeburten und Hausgeburten gibt, wie sich Mütter vor der Geburt fühlen, ob  man während der Schwangerschaft Sport treiben darf...

Das Interesse der Kinder war riesig und Frau Müller hat alles sehr ausführlich erklärt und beantwortet. Vielen Dank dafür!

ALS WIR NOCH DIE 2C WAREN...

Wir von Klasse 2c!

Wir finden uns nett!!!

 

Wir schreiben viel und lernen nach und nach alle Buchstaben genau kennen. Kunst, Musik, Englisch und Mathe, Sport und Deutsch, eigentlich alle Fächer sind unsere Lieblingsfächer.

 

Was wir tun, tun wir meistens mit Liebe, weil wir auch gerne helfen.

Wir lieben auch unsere 3 Freunde: Klara, Opa-Umi und Umi.

 

Klara ist ein Steinzeitmädchen und vermutlich 100.000.008 Jahre alt. Der Knochen auf ihrem Kopf erinnert daran. Klara ist nett, aber meistens eine Schlafmütze.

 

Opa-Umi sitzt gerne am Feuer (das heißt bei der Kerze, die wir morgens immer anzünden, da war ein Fuß schon mal in Not). Opa-Umi guckt uns immer zu bei allem, was wir in der Klasse machen.

 

Umi, ist vielleicht der Enkel vom Opa-Umi, das wissen wir nicht so ganz genau. Wir wissen wohl, dass er sich gerne versteckt und dass er Klara liebt! Umi darf auch schon mal mit einem von uns nach Hause gehen. Das ist besonders schön.

Seit wir Englischunterricht haben, ist der kleine Birdie auch unser großer Freund geworden. So macht Lernen Spaß!

 

 

Inzwischen lernen wir auch mit dem Computer. Das ist manchmal ein bisschen anstrengend, aber es macht doch sehr viel Spaß.

 

Sehr schön ist es, dass einmal in der Woche fünf Mütter als unsere „Lesemütter" zu uns in die Klasse kommen. Dann verteilen wir uns auf sechs verschiedene Räume und lesen und berichten und denken gemeinsam in kleinen Gruppen nach. Das ist eine schöne Zeit, weil wir jede Woche in einer neuen Gruppe zusammen sind.

 

 

Schön ist es in den Pausen auf dem Schulhof. Da sind soooo viele Kinder und wir sehen viele davon, die wir von zuhause oder aus dem Kindergarten noch kennen. Manche sehen dann auch ihre Geschwister, die in anderen Klassen sind. Ganz toll ist es auch, dass wir mit den Kindern aus unserer Partnerklasse, der 4c, spielen können. Oft helfen sie uns auch, wenn wir mal nicht weiter wissen oder auch, wenn es Schwierigkeiten gibt.

 

Was uns gar nicht gefällt ist, wenn so viel gestritten wird auf dem Schulhof. Dabei sind viele von uns sogar auch mittendrin. Aber schön findet das keiner von uns. Da ist es dann auch gut, wenn die Großen in der Nähe sind und manchen Streit schlichten. Oft sprechen wir auch nach der Pause in der Klasse über wichtige Sorgen und darüber, wie wir etwas besser machen können. Danach gehen wir wieder gerne an die Arbeit.

 

 

Sport ist toll! Vor kurzem war das Bankfangen-Turnier. Wir hatten gut geübt und kannten die Regeln sehr gut. Nur zu gerne hätten wir den Pokal gewonnen. Aber es hat nicht geklappt. Wir waren sogar nur Dritte. Zuerst waren wir traurig. Als wir darüber sprachen, fiel uns aber schnell ein, dass doch alle Kinder sehr fair gekämpft hatten. Da ist es dann auch nicht schlimm, wenn wir nicht die Ersten waren.

 

Herzlichen Glückwunsch an die 2b und an die 2a!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto "Bücher": © Dieter Schütz/Pixelio.de

Foto "Pokal": © Dieter Schütz/Pixelio.de

www.pixelio.de

Gemeinschaftsgrundschule der Stadt Rees

Greisstr. 15
46459 Rees 

 

Telefon: 02851 982243

Telefax: 02851 982244

eMail: info@grundschulerees.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Sekretariat

Frau A. Schomaker

Telefon: 02851 982243

Montag - Freitag

7.45 - 11.30 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeinschaftsgrundschule Rees