Radfahr-Training

Jedes Schuljahr steht im Frühling die Radfahrausbildung für die vierten Klassen auf dem Stundenplan. 

 

Sie beinhaltet zum einen die theoretische Erarbeitung von Regeln und Verhaltensweisen, zum anderen aber vor allem praktische Übungen im Verkehr.

 

Die Eltern werden gebeten auf die Verkehrssichheit der Fahrräder zu achten. Ohne verkehrssicheres Fahrrad und entsprechendem Helm, können die Kinder leider nicht am praktischen Unterricht teilnehmen.

 

Für die Durchführung der Radfahrausbildung und der -prüfung werden jeweils freiwillige Eltern, "fahrradfitte" Großeltern oder Onkel und Tanten zur Unterstützung gesucht. Interessierte können sich auf den ausgeteilten Elternbriefen eintragen. 

Damit sich die Kinder zusammen mit den Eltern auf das Training und die Prüfung vorbereiten können, wurden uns von der Polizei die nachfolgenden Informationen zur Verfügung gestellt. 

 

In dieser Broschüre hat Polizeioberkommissar Marco Elbers die genaue Strecke aufgezeigt, den die Schüler beim Üben und der anschließenden Fahrradprüfung fahren müssen. Detailliert beschreibt er welche Dinge an den einzelnen Stationen zu beachten sind.

 

Im Vorfeld wird noch das verkehrssichere Fahrrad erläutert, wie der richtige Fahrradhelm aussieht und wie er genau getragen wird.

Radfahr-Training Grundschule Rees

ePaper
Die Broschüre können Sie hier anzeigen oder auch herunterladen und falls gewünscht ausdrucken.

Teilen:
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeinschaftsgrundschule Rees